Die Deutschen gehen zum Flirten in den Keller. Eine Ode an mehr Sinnlichkeit. 

Die deutschen Straßen sind für Fräuleins ein kaltes Pflaster. Selten lässt sich ein Mann zu einem Kompliment verführen und nur selten hört man bestaunende Worte.

Dabei gibt es, fern von hier, Frauen die von einem Phänomen berichten, das deutschen Damen fremd anmuten dürfte. Sie erzählen sich von Herren die charmant sind, auf Flaniermeilen nonchalant, und flirten ohne Erwartungen.

Jüngst sah ich in einer Doku über Paris, der Stadt der Liebe, eine Lady die von einer neugewonnen Weiblichkeit sinnierte. Komplimente für das schöne Geschlecht? In dieser schillernden Stadt fast inflationär. Und ihr Lebensgefühl? Ein sinnlicheres. Ein Leben, in dem sie sich schön und weiblich fühle. Ein Gefühl, dass die Leidensgenossinnen in Deutschland schmerzlichst ersehnen.

Fehlt es denn hießigen Männern an Charmanz, an Leichtigkeit? Ist es schlicht der genetische Code, der Gentlemen aus südlicheren Landen befähigt, Worte wie Liebkosungen zu hauchen, während im kühlen Norden schroff mit der Mistgabel zum Tanz gewunken wird?

Einst lief ich eine Einkaufspassage entlang. Da kniete sich ein italienischer ammaliatore*² zu seinem Sohn nieder und sagte, während er mit leuchtenden Augen zu mir sah: „Sieh mein bambino, es gibt doch noch schöne Frauen in dieser Stadt“. Und wie er diese Worte sprach. Mit italienischem temperamento! In diesem Moment war ich sein Mittelpunkt und für den Tag eine Frau voller Wonne und Glückseligkeit.

Ein Kompliment, dass ist wie Zucker und Zimt im Kaffee. Es versüßt den Tag. Und mein Appell an die Herren: Seid verschwenderisch mit diesen Gewürzen. Uns Damen ist schon ganz fad von all der Missachtung.

* Zitat nach einem Songtext der Band Wir sind Helden – Aurélie

*² bezaubernder Mann

4
  •  
  • 16
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

4 Comments

  1. Ok, das kann ich nachvollziehen. Ich fand es echt interessant, als ich vor Jahren mal in Spanien war und das dortige Temperament kennenlernen konnte.
    Zugegeben, in Deutschland machen Kerle recht selten Komplimente an “Straßenbekanntschaften” (bitte nicht abwertend auffassen…mir fehlt nur gerade das passende Wort). Aber Frauen reagieren hierzulande auch anders als z.B. in Spanien. Ich möchte ungern diskutieren, was zuerst da war, Henne oder Ei. Aber bei mehr als einem einfachen kleinen Lächeln wird man(n) doch sofort schief angesehen, wenn nicht gar verbal “weg gebissen”.
    Insofern würde ich die These in den Raum stellen, dass viele Frauen hierzulande nicht bereit sind für unerwartete Komplimente eines Fremden.

    • MariaHutmacher Reply

      Ich denke das die Menschen hier, tatsächlich oft, mit Argwohn auf freundliche Gesten von Fremden reagieren. Da gebe ich dir Recht. Vielleicht passiert es aber auch so selten das die Damen, überrascht und verwirrt, nicht damit umgehen können wenn mal einer flirtet und charmant ist.

      Also sind sie vielleicht schon bereit, nur eben nicht VORbereitet. (;

  2. Schaut mal nach Wien. Da durchziehen eiskalten dicken Mauern die Straßenzüge! Nicht mal Flirtcoaches lassen sich gern nach Wien einfliegen, um ihre Klienten auf Wiener Straßen zu coachen.

    • MariaHutmacher Reply

      Also sollte man auch in Österreich nicht nach Gentleman Ausschau halten? Hm, zumindest kann man sich dort mit einem Stück Kuchen trösten. (;

Write A Comment