Der Winter hält Einzug. Die Tage werden kürzer und die FakeFur-Kuscheldecke kräuselt sich zu einem Lächeln zusammen. Was macht man an Tagen, an denen die Stimmung nicht so düster werden soll wie der Winter? Die Omi hätte Plätzchen gebacken und wir tun es ihr heute nach. Nur die Rezepte haben sich geändert. Dabei war der Griff in Omis gute, alte Keksdose vielleicht nicht der Gesundheit zuträglich, aber der Seele. 

Schon die Oma hatte in den Dezemberwochen blecheweise Plätzchen gebacken. In runden Dosen wurden die noch im Januar serviert. Aus Gastfreundschaft bissen wir in die staubtrockenen Vanillekipferl und spülten hustend mit Milch nach. Schließlich hatte die schleimbildende Wirkung des Getränks Vorteile. Sie ersparte uns den Erstickungstod und heute backen wir, mit dem geschenkten Leben, selber Plätzchen. 

Nur aus Weizen- wurde Dinkelmehl. Zucker gibt es auch nicht mehr dazu. Schade. War es doch die satte Reglosigkeit, die selbst zwiste Familienclans zum faulen Bedächtig-Sein zwang. In den Weihnachtswochen garantierte der fortwährende Verdauungsprozess Ruhe und Frieden. Wochenlang schlugen unsere Herzen vor lauter Besinnlichkeit nur halb so schnell. 

Mit angesagten, roh-veganen Biocookies wird dieser kulinarischen Eintracht nun ein Ende bereitet. Die beigefügten Goji-Beeren regen nämlich nicht nur die Durchblutung an. Auch Diskussionen nehmen, mit der zunehmenden Aktionsbereitschaft, an Fahrt auf. Über Religion und Politik sollte man eigentlich nicht reden, wenn man keine Fehde entstehen lassen will? Egal. Diese Vorsätze haben wir, dank der einheizenden Superfoods, so schnell vergessen wie die vom letzten Neujahr. Es ist folglich an der Zeit, die nächsten Regeln zu brechen. 

Denn ein Griff in Omas Keksdose kann der Stimmung nur zuträglich sein. So ein kleines Zucker-High an der Weihnachtstafel? Das hat dem Familienfrieden noch nie geschadet. 

Ich habe diesen Post im Rahmen einer Blogparade verfasst. Das Thema war „Winterabende“. Initiiert wurde es von Tamara und Verena auf der Website FineSkill

8
  •  
  • 4
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

5 Comments

  1. Wieder ein echt toller Blog. Ich gehöre zwar nicht zu der alten Generation, dennoch mach ich noch immer die klassischen Weihnachts Plätzchen, zwar mit Dinkelmehl, aber mit Zucker. Es geht doch nichts über leckere selbstgemachte Vanillekipferl, Zimtsterne und Co.natürlich nicht zu trocken.

    • MariaHutmacher Reply

      Ja, ich finde die richtige Balance zwischen den trockenen Zutaten und der Feuchtigkeit zu finden, ist eine Kunst beim Backen. Meine Favoriten sind dabei Zimtsterne. Doch du bist doch generell eine hervorragende Plätzchenbäckerin. (:

      • MariaHutmacher

        In den Genen liegt’s möglicherweise nicht, schließlich bin ich nicht ganz so begnadet. (;

  2. Pingback: >Blogparade< Gemütliche Winternächte | Fine Skill

Reply To MariaHutmacher Cancel Reply